Fundstellen - Lesarzt

aufgenommen im Gotthelf-Zentrum, Lützelflüh
Direkt zum Seiteninhalt
Mehr

Fundstellen

Gesundheitsamt und Amtsarzt finden auch  in der "Schönen Literatur" - in Romanen, Thrillern, Erzählungen und  Biographien Berücksichtigung z. B.:

Henning Mankell: Vor dem Frost. :"Mein Traum ist es, eine anonyme Amtsärztin in irgendeinem Vorort zu werden. Vielleicht im Norden."

Petra Hammesfahr: Die Lüge. :(Erwähnung von inzwischen veralteten BSeuchG-Untersuchungen für eine Tätigkeit im Lebensmittelbereich.)

Gert Postel: Doktorspiele: (Hochstaplertum im ÖGD)

E. W. Heine: Die Beichte :" Das war auch der Grund , weshalb Guiseppe einen Arzt aufsuchte, um sich seine Zeugungsfähigkeit amtsärztlich bescheinigen zu lassen." (2004)

Jeffrey Deaver:  Todesreigen - Der kniende Soldat: "Schließlich, nachdem Harle sich sechs Monate lang täglich neben dem Wacholderbusch eingefunden hatte, stürmte Ron zur psychiatrischen Abteilung des Gesundheitsamtes und  verlangte, dass etwas unternommen würde. Die Behörde hatte den Eltern  des Jungen dringend nahe gelegt, ihn für sechs Monate in eine private  Klinik zu schicken, . Der Bezirk wollte neunzig Prozent der Kosten  beisteuern. Die Ebbers stimmten zu, und der Junge wurde per Zwangseinweisung nach Garden City gebracht."

Stefan Zweig: Der Amokläufer: "Um neun Uhr hörte ich endlich, wie man den Amtsarzt  anmeldete. Ich hatte ihn rufen lassen - er war mein Vorgesetzter im  Rang und gleichzeitig mein Konkurrent, derselbe Arzt, von dem sie  seinerzeit so verächtlich gesprochen und der offenbar meinen Wunsch nach Versetzung bereits erfahren hatte. Bei seinem ersten Blick spürte ich  schon: er war mein Feind. Aber gerade das straffte meine Kraft."

Lincoln Child: Das  Patent: "”Eigentlich ist es ganz schön, mal nicht in einer Konferenz zu  sitzen", sagte Sarah. "Bei uns geht es momentan ziemlich hektisch zu.  Wir planen die Feier unseres einjährigen Bestehens. und dann noch die  ganze neue Bürokratie. Wir haben ständig irgendwelche Funktionäre am  Hals. Gesundheitsamt, Umweltgutachter, Industriehygieniker. Manchmal glaube ich , wir spielen "Der Bürokrat der Woche".

David Foster Wallace:  Schrecklich amüsant..: "Sie sind es, die mir von einem jugendlichen Todesspringer berichten und auch von einer inzwischen legendären  Salmonellen- bzw. Coli-Epidemie oder so an Bord eines Luxuskreuzers Ende der 70iger Jahre, die bekanntlich zu verstärkten Hygienekontrollen des Gesundheitsamtes  geführt habe. Erwähnenswert in diesem Zusammenhang sei auch der  Ausbruch der Legionärskrankheit angeblich durch einen Whirlpool auf  einem 7 & Sea-Megaship.".

Thomas Glavinic: Die Arbeit in der Nacht: "Er wartete, bis der Amtsarzt kam und den Tod bestätigte."

Wilhelm Genazino:  Die Liebesblödigkeit (I): "Bilder dieser Art werden in den Foyers von  Sparkassen und in den Fluren von Gesundheitsämtern ausgestellt."

Wilhelm Genazino:  Die Liebesblödigkeit (II): "Neben dem Eingang des Gesundheitsamtes sind  ein paar Edelstahlbänke aufgestellt worden. Ihr metallisches Grau und  die eckige Form rufen in mir...."

Richard Preston: Hot Zone: "Dan Dalgard mußte sofort angerufen werden und die  Gesundheitsbehörden des Staates Virginia. Das Affenhaus lag im  Verwaltungsbezirk Fairfax. Fairfax County, Virginia: herrliche  Wohnsiedlungen, Seen, Golfplätze, noble Einfamilienhäuser, gute Schulen  und ....das Ebola-Virus. Wir müssen das dortige Bezirksgesundheitsamt anrufen", sagte der General."

Giles Blunt: Kalter  Mond: "Genau so wie das Amt für Umweltschutz vielleicht sieht, dass Sie  ein Problem mit dem Müll hinterm Haus haben. Oder das Gesundheitsamt  etwas an Ihrem Klärbehälter auszusetzen hat."

Sandor Marai:  Wandlungen einer Ehe: "Dieses "Etwas stimmt nicht." haftete der Familie  an, als hätte sie jemanden in der Wohnung mit einer ansteckenden  Krankheit, als hätte der Amtsarzt einen roten Zettel an die Wohnungstür geklebt.”

Johannes Mario Simmel: Bitte laßt die Blumen leben: "Unser Etat ist sehr begrenzt, weißt du. Na ja, und nun kam natürlich das Gesundheitsamt und sagte: Die Tiere müssen raus! Und der Herr Gerber sagte : Aber die  Kinder lieben die Tiere, es sind lauter harmlose Tiere. Keine Schlangen  und Krokodile.- Das ist egal, sagte das Gesundheitsamt. Nehmen Sie die  Tiere raus Herr Gerber!"

Horst Lichter: Und  plötzlich guckst du bis zum lieben Gott: “Plötzlich kamen Menschen aus  allen Schichten: Malocher, Ärzte, Lehrer, Zuhälter, Polizisten. Und  Beamte kommen auch. Den netten Herrn vom Gesundheitsamt, der eines Tages in der Tür steht, trifft fast der Schlag. So etwas hat er noch nie  gesehen! Und eigentlich findet er den Laden richtig gut. Die Sache ist  nur die: Er darf ihn gar nicht gut finden............”

Chuck Hogan: Die  Saat: “Ein sogenanntes GO-Team - Analytiker und Ermittler der  Verkehrssicherheitsbehörde in Washington - traf an Bord einer Gulfstream ein.  Ihre Aufgabe war es jeden zu vernehmen, der an dem Zwischenfall  an Bord von Regis Air Flug 753 beteiligt war, die letzten Minuten, in  denen die Boeing flugfähig gewesen war, zu dokumentieren und den  Flugdatenschreiber sowie den Cockpit-Stimmenrekorder sicherzustellen.  Das New Yorker Gesundheitsamt, das von der CDC beim Krisenmanagement  übergangen worden war , wurde über die Angelegenheit informiert ........”

Blanche d’Alpuget: Virus: ”Nein, er ließ zu, dass die Streitaxt des Gesundheitsamtes von Neusüdwales den Antrag in Stücke schlug, mir der Begründung, die gleichen Experimente würden bereits im Westmead - Krankenhaus durchgeführt.”

Manfred Lütz: Irre, wir behandeln die Falschen: “Da schreibt die Ehefrau empört Briefe an alle möglichen Behörden und verweigert den Herrschaften vom Gesundheitsamt, die eigentlich bloß den Mann in Behandlung bringen wollen , den Zutritt zur Wohnung.”

Herr Paul Janssen überließ “Lesarzt” drei Stellen mit Bezug zur Schlafapnoe:
Charles Dickens:  Nachgelassenen Papiere des Pickwick-Clubs: (Es wird ein dicker  Botenjunge beschrieben, der stehend einschlief, leicht schnarchte und  gleichzeitig an der Tür klopfte. Daher der Ausdruck “Pickwickier”.)

Wilhelm Busch: Die  Bienen: “Die Luft ist klar, die Luft ist warm. Herr Dralle wartet auf  den Schwarm. Ihm wird so dumm und immer dummer, Herr Dralle sinkt in  sanften Schlummer.”
Wilhelm Busch: Die  Täuschung: “Heut hat die Bäuerin amal gut aufgebettet, heut liegt sich  amal schön weich brummt er vor sich hin, schlaft ein und schnarcht wie  eine Sägemühle die ganze Nacht fort, und geradeso macht’s die Bäuerin auch.”

Anthony McCarten: Hand aufs Herz: “Hätte er nichts auf der hohen Kante gehabt, wäre das Gesundheitsamt für die Kosten aufgekommen.”

Carla Buckley: Die Luft, die du atmest: “Die Gesundheitsämter kamen mit den Totenscheinen nicht nach. Tausende von Toten blieben möglicherweise unregistriert.”

Weitere Anregungen willkommen.

Prägnante Stellen auch über Libreka - den Volltextfinder

Zurück zum Seiteninhalt